Aktuelles

21.07.2017

Nachtrag zum Internationalen Gedenktag

21.07.2017 - Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Auch in diesem Jahr wurde am 21.07.2017, dem Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige, gemeinsam mit dem Elternkreis e. V. und einer Suchtselbsthilfegruppe in der Drogenhilfe Knackpunkt Erfurt an die vielen Menschen erinnert, die durch die Folgen des Konsums von Drogen ihr Leben verloren haben.

Der Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige soll nicht nur ein Tag des Erinnerns sein, sondern auch ein Anlass, um Aufmerksamkeit und Anerkennung in unserer Gesellschaft für suchtkranke Menschen zu erlangen. Denn die Menschen in unserer Gesellschaft haben viele unterschiedliche Motive Drogen zu nehmen. Diese Motive sollten in erster Linie akzeptiert und im Weiteren pädagogisch ausgewertet und aufgearbeitet werden. Nur durch Prävention und Auseinandersetzung mit der Thematik kann unkontrollierbaren Suchtverhalten und gesundheitlichen Schädigungen entgegengewirkt werden.

In Vorbereitung auf diesen Tag gestaltete eine Suchtselbsthilfegruppe zusammen mit der Drogenhilfe Knackpunkt farbige Kreuze, die zur Gedenkfeier im Garten aufgestellt wurden. Die teilnehmenden Personen hatten somit die Möglichkeit, den vielen Verstorbenen einen Namen zu geben und sich damit persönlich zu erinnern.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde eine bewegende Ansprache gehalten und eine Schweigeminute für die Verstorbenen eingelegt. Danach wurden Kerzen, die an die Kreuze gestellt wurden, angezündet.

Bei einer Kaffeetafel und vielen intensiven Gesprächen klang die Gedenkveranstaltung aus.

Zurück

Danke für Eure AnTeilnahme

„Das, was uns bleibt, sind Erinnerungen.
Um diese Erinnerungen sichtbar zu machen, nahmen die Drogenhilfe Knackpunkt (eine Einrichtung der SiT - Suchthilfe in Thüringen GmbH), eine Suchtselbsthilfegruppe aus Erfurt und der Elternkreis e.V. den Internationalen Drogentotengedenktag am 21.07.2019 zum Anlass des gemeinsamen Gedenkens.

Vor dem Erfurter Bahnhof konnte zur Erinnerung an Menschen, die an den Folgen ihres Drogenkonsums verstorben sind, ein Stern an eine Gedenktafel in Gestalt des Universums geklebt werden. Wir gaben den Angehörigen und Freunden die Gelegenheit, inne zu halten und die Möglichkeit, sich über ihren Verlust auszutauschen.
Musikalisch wurde die Veranstaltung von den Künstlern Anna Logon und Chris Veintidós begleitet. Sie machten durch ihre Musik auf dieses bewegende Thema aufmerksam und schufen gleichzeitig eine angemessene Atmosphäre des Gedenkens.“ 

Weiterlesen …

21. Juli 2019 - Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogenkonsumentinnen und -konsumenten

Wir möchten Gedenken!

Derer gedenken, die uns verlassen haben, die es nicht geschafft haben, die gegangen sind...

Zu diesem Anlass werden wir am 21. Juli 2019 von 11-15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Erfurt präsent sein.

Eure AnTeilnahme würde uns freuen.

Weiterlesen …

"Naloxon kann Leben retten"

Seit September letzten Jahres ist Naloxon als Nasenspray verfügbar. Naloxon kann bei einer Opioidüberdosis angewendet werden.

Weitere Informationen erhaltet ihr über folgende Links:

 

https://www.aidshilfe.de/shop/pdf/10304

http://www.jes-bundesverband.de/uploads/media/Kurier_116_Internet.pdf

http://www.akzept.org/drogennotfallprophylaxe_leitfaden.html

 

 

 

Weiterlesen …

Änderung der Öffnungszeiten ab Juli 2018!

19.06.2018 - Unsere Einrichtung ändert die Öffnungszeiten, die neuen Zeiten sind ab 1. Juli gültig.

Drogenkontaktcafé
Mo 10:00 – 14:00 Uhr
Di 13:30 – 17:30 Uhr
Mi 10:00 – 14:00 Uhr
Do 13:30 – 17:30 Uhr
Fr 10:00 – 14:00 Uhr

Notschlafstelle
Aufnahme ab 21:30 Uhr bis spätestens 02:00 Uhr
Nach wie vor ist keine Reservierung möglich!

Weiterlesen …

Nachtrag zum Internationalen Gedenktag

21.07.2017 - Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Auch in diesem Jahr wurde am 21.07.2017, dem Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige, gemeinsam mit dem Elternkreis e. V. und einer Suchtselbsthilfegruppe in der Drogenhilfe Knackpunkt Erfurt an die vielen Menschen erinnert, die durch die Folgen des Konsums von Drogen ihr Leben verloren haben.

Weiterlesen …

Vorsicht vor Kräutermischungen!

Immer häufiger auftretende schwere Vergiftungen und Todesfälle nach dem Konsum von synthetischen Cannabinoiden »Kräutermischungen« !!!

Weiterlesen …